Warum ein Besuch beim Groomer?



Die englische Bezeichnung "Groomer" leitet sich von "to groom" (pflegen) ab und wird im deutschsprachigen Raum immer mehr verwendet. Meine Aufgabe als Groomer besteht darin, das Fell Ihres Hundes zu verbessern oder zu erhalten und Sie bei mir im Salon fachlich fundiert zu beraten.
 


Die Felle unserer Hunde sind genauso unterschiedlich wir die Tiere selbst und bedürfen somit einer individuellen Einschätzung über Pflege-, Schneide- oder Schertechnik und entsprechender fachlicher Bearbeitung.


Die neusten technischen Geräte und hochwertige Pflegeprodukte werden eingesetzt um Ihrem Hund zu einem guten und gesunden Fell zu verhelfen, damit die Haut gesund bleibt und atmen kann.
 


Meine Tätigkeit als Groomer ist notwendig um zum Wohlbefinden und der Gesundheit Ihres Tieres beizutragen. Dazu gehört auch eine kurze Untersuchung der Zähne, die Reinigung der Ohren und die Pflege der Pfoten und Ballen.
 
Die Dauer der Behandlung ist abhängig von der Größe des Hundes und den erforderlichen bzw. gewünschten Leistungen.


Für Gesundheit und Wohlbefinden eines Hundes ist die Pflege von Haut und Haarkleid unerlässlich.


Ein Besuch im Hundesalon ist für jeden Hund zu empfehlen

Bildbeschreibung


Hunde werden während der Behandlung NICHT angebunden

Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung

Scheren und schneiden


Abhängig von der Fellstruktur Ihres Hundes, Ihren Wünschen oder auch den Rassestandards wird das Haarkleid Ihres Hundes entweder mit der Schere oder Schermaschine gekürzt.


Vor der Behandlung sehe ich mir das Fell Ihres Hundes an, berate Sie, welche Technik angewendet werden soll um das Fell nicht zu beschädigen, erläutere Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten und wir entscheiden dann gemeinsam, ob Ihr Hund geschoren oder geschnitten werden soll. Bei Hunden die geschoren werden erfolgt das Finish mit der Schere.


Alle Arbeitsmaterialen werden nach jedem Einsatz desinfiziert und gereinigt – denn auf Sauberkeit und Hygiene lege ich besonderen Wert.

 

Bildbeschreibung

Intensivpflege für Langhaarhunde


Langhaarhunde wie z.B. Briard, Schapendoes, Tibet Terrier, Lhasa Apso usw. brauchen eine intensive Pflege Ihres Fells. Bei der Intensivpflege für Langhaarhunden werden Verfilzungen entfernt, der Hund wird gründlich mit verschiedenen Arbeitsmaterialen gekämmt und gebürstet. Auch hier gilt: regelmäßiges Bürsten und Kämmen verhindert Verfilzungen und somit auch eine evtl. Schur des gesamten Fells.











 

Baden und föhnen


Beim Baden gilt die Regel: So oft wie nötig, so wenig wie möglich!

Einige Felle unserer Hunde sind pflegeintensiver und die Tiere sollten somit öfter gebadet werden, denn gerade bei langhaarigen Hunden wie dem Tibet Terrier oder dem Lhasa Apso wird das tägliche Kämmen somit erleichtert.


Verschiedene Produkte namhafter Hersteller stehen zum Verkauf um die optimale Pflege für das Fell zu gewährleisten, und auch um bei Allergikerhunden oder Hunden mit empfindlicher Haut eine Linderung der Beschwerden zu erzielen.






Bildbeschreibung


Carden

Carden ist vergleichbar mit dem Vertikutieren von Rasenflächen. Mit verschiedenen Werkzeugen werden Unterwolle und loses Fell entfernt, evtl. zu dickes Deckhaar wird ausgedünnt. 

Der Vorher-Nachher-Effekt beim Carden ist weniger offensichtlich als beim Scheren oder Schneiden, aber die Fellmenge, die nach der Behandlung auf dem Boden liegt, spricht für sich und die Haut des Hundes kann nach einer Behandlung besser atmen.


Allerdings ist zu beachten, dass die Unterwolle bei unseren Hunden eine spezielle Funktion hat und somit nicht komplett entfernt werden darf. Unterwolle und Deckhaar bilden eine Schutzschicht der Haut die einem Temperaturausgleich dient. Bei Hitze wirkt die Schutzschicht kühlend, bei Kälte wärmend. Deshalb sollte bei Hunden mit diesem Fell auf eine Schur verzichtet werden, um diesen natürlichen Schutz nicht zu zerstören und um die Fellstruktur des Hundes nicht zu verändern. Denn nach einer Schur bildet sich mehr und mehr Unterwolle.


 

Bildbeschreibung